Rund um die IT-Sicherheit in Krankenhäusern

IT-Sicherheit ist auch beim Health-IT Talk ein „Dauerbrenner“ und wird jährlich mindestens einmal von uns „bespielt“. Für diese Veranstaltung haben wir in diesem Jahr NTT gewinnen können, das Thema aus verschiedenen Perspektiven vorzustellen. So haben wir drei Referate über Physikalische IT-Sicherheit in Data Centern, Strategien der IT-Sicherheit und IT-Sicherheit im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetzes mit der Maßgabe der Ermittlung des digitalen Reifegrads.

Freuen Sie sich auf eine spanende Veranstaltung und diskutieren Sie mit!

Programm:

Physikalische IT-Sicherheit (Data Center)
„Bedeutung der Infrastrukturen für die erfolgreiche Digitalisierung im Gesundheitswesen“
• Big Data und KI in der Medizin – neue Anforderungen an digitale Infrastrukturen
• IT-Sicherheitsgesetz und KritisV – Kritische Infrastrukturen im Gesundheitswesen betreiben
• Make or buy von Rechenzentren – eine strategische Entscheidung mit Vor- und Nachteilen
• Ausblick: Perspektiven von GAIA-X im Gesundheitswesen
Zugriffsschutz, sowie die Sicherheit und Verfügbarkeit von Daten hat oberste Priorität. Dabei nehmen die Aspekte der Skalierung, Agilität und Innovationskraft zunehmend mehr Raum ein. Wie sollte eine solche Umgebung aussehen und wie können Organisationen und Unternehmen daran partizipieren? Als neutraler Betreiber bieten wir Zugang zu einer Vielzahl an Cloud Providern, Internet Exchanges und Telekommunikationsnetzanbietern, einschließlich unseres eigenen IPv6-konformen, globalen Tier 1 IP-Netzwerks. Unsere Kunden profitieren von einer zugeschnittenen Infrastruktur und von einheitlichen Vorgehensweisen bei der Planung und dem Betrieb in all unseren hochverfügbaren, skalierbaren und kundenspezifisch konfigurierbaren Rechenzentren.
Referent: Günter Eggers, Head of Public Sector & Healthcare, NTT Global Data Centers EMEA GmbH

IT Security
„Die Situation rund um COVID-19 hat dieses Jahr für viel Aufregung im Gesundheitswesen gesorgt. Dies hat gezeigt, dass bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen noch Nachholbedarf besteht. Angriffe auf Krankenhäuser wie das jüngste Beispiel an einer Uniklinik zeigt, wie anfällig Krankenhäuser im Hinblick auf die IT-Sicherheit sind.
NTT zeigt in diesem Vortrag einen standardisierten Ansatz, um den Status Quo der IT- Sicherheit effizient zu bestimmen und daraus eine entsprechende Strategie zur Verbesserung zu entwickeln.“
Referent: Sebastian Ganschow, GTM Manager Security Germany, NTT Germany AG & Co. KG

INFRAM/ KHZG
Um Mittel aus dem Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG) beantragen zu können, ist es gefordert, den Reifegrad der eigenen IT-Infrastruktur zu ermitteln. Darüber hinaus gilt es, 15% der Fördermaßnahmen in Ihre IT-Security zu investieren. Zur Auswahl steht eine Vielzahl von Reifegradmodellen doch nur eines hat einen integrierten Fokus auf die IT-Security, INFRAM von der HIMSS. Erfahren Sie Einzelheiten dieses speziell für Krankenhäuser gemachte Reifegradmodell und lassen Sie sich zeigen, wie Sie Ihren eigenen Reifegrad damit erheben.
Referent: Herr Oliver Lange, Senior Client Manager Healthcare Germany, NTT Germany AG & Co. KG

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Termin: Mo, 9. November 2020
Beginn: 18:00 Uhr
Ort: Webkonferenz

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen
Der Programmrat des Health-IT Talk Berlin-Brandenburg