Projektmanagement und -organisation in der Krankenhaus-IT (Hybridveranstaltung)

Der Wandel in den IT-Bereichen der Krankenhäuser geht unaufhörlich voran. Mehr und mehr Digitalisierungsthemen erfordern ein Projektmanagement, das es bislang in den meisten Kliniken nicht in dieser Form gab. Nicht zuletzt sind es die KHZG-Projekte (auch wenn die meisten in ihrem medizinischen Kern _keine_ von der IT zu verantwortenden Projekte sind), die spätestens jetzt einen Wandel notwendig machen: Von der reaktiven zur proaktiven IT, von der “Supporttruppe” zu einer projektgetriebenen Organisation.
Faktoren für Erfolg und Misserfolg

Nach einem kurzen Impulsvortrag mit dem Blick auf das, was war (und häufig noch ist) und das, was kommt (bzw. kommen muss) wird eine Klinik über ihren aktuellen Weg zur IT-Projektorganisation referieren. Im Anschluss wird in einem kurzen Vortrag ein Vorgehensmodell in der Umsetzung in Kliniken vorgestellt.

Referenten:

  • Stefan Zorn, Geschäftsführer imatics Health-IT Consulting GmbH,
    Stefan Zorn wird in seinem Impulsvortrag “Von der reaktiven zur produktiven IT” in das Thema einführen.
  • Christian Friedhoff, Augusta-Kranken-Anstalt gGmbH
    Christian Friehoff ist Leiter Digitalisierung und Technologie der Augusta-Kranken-Anstalt gGmbH aus Bochum. Er zeigt den Weg auf, den das Krankenhaus gegangen ist und noch gehen wird, um Projektmanagement in der IT-Organisation zu verankern.
  • Marcus Beck, Geschäftsführer eHealth.Business GmbH
    Marcus Beck stellt in einem kurzen Abriss das von der eHealth.Business entwickelte Vorgehensmodell TOR zur Projektorgansation vor.


Zudem weitergehend die mediale Berichterstattung :

Aktuelle Informationen finden Sie auch immer auf unserer Homepage www.health-it-talk.de
und die bisherige Vorträge und Diskussionen als Videomitschnitte in der Rubrik “Health-IT Talk Berlin-Brandenburg” im YouTube-Kanal des SIBB e.V.

Mit freundlichen Grüßen
Der Programmrat des Health-IT Talk Berlin-Brandenburg