• Mo
    26
    Okt
    2020
    17:30 UhrRECURA Kliniken GmbH; Paracelsusring 6a; 14547 Beelitz-Heilstätten

    Über Roboter und Robotik im Gesundheitswesen wird viel diskutiert und die Erwartungen sowie Bedenken sind vielfältig. In unserem aktuellen Health-IT Talk wollen wir etwas „Licht ins Dunkel“ bringen und Ihnen mit Vorträgen über real existierende Systeme und Ausstellungsstücke einen Eindruck von den Möglichkeiten und Grenzen dieser Technologie vermitteln. Folgen Sie den spannenden Vorträgen, lassen Sie sich die Ausstellungsstücke vorführen und diskutieren Sie mit!

    Programm

    Robotik im Gesundheitswesen – eine Übersicht

    Referent: Michael Engelhorn; ExperMed GmbH

    Akzeptanz von Therapie oder Pflegerobotern – Wie User Experience Theorie und Praxis zur Akzeptanzerhöhung beitragen kann
    Die Akzeptanz von Therapie oder Pflegerobotern steigt mit der Fähigkeit der Roboter, Emotionen oder menschliche Eigenschaften in der Interaktion mit dem Menschen ausdrücken zu können. Im Vortrag wird erörtert, welche Variablen beim Erleben des Roboters eine Rolle spielen, insbesondere solche, die nicht offensichtlich sind, und deshalb beim Design solcher Roboter in der Regel übersehen werden. Es wird diskutiert, wie ein benutzerorientierter multimodaler Designansatz, unter Verwendung dieser Variablen die User Experience und die damit verbundene Akzeptanz eines Roboters erhöhen kann.

    Referentin: Sonja Hermann hat 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Gesundheits- und Medizinprodukten. Davon verbrachte sie 12 Jahre in der Forschung und Lehre am Trinity College Dublin, Ireland. Sie erforschte, wie subjektive Reize, wie z.B. Wohlbefinden oder Gefallen entstehen und quantifiziert werden können, bevor Sie im Januar 2020 bei UseTree Senior UX Consultant wurde. Sie ist außerdem Inhaberin eines Patentes in diesem Fachbereich.

    Exoskelett HAL im Therapieeinsatz
    Exoskelett HAL im Therapieeinsatz

    HAL - Cybernics Treatment: an integrated technology of human, cyborg and information systems (Vortrag in englischer Sprache)
    The World’s first wearable Cyborg HAL has been developed by Cyberdyne Inc., which is one of a kind and a GAME CHANGER in the technology of what we have as rehabilitation professionals. In Germany, Cyberdyne Care Robotics GmbH offers a treatment for functional regeneration by utilizing the HAL wearable cyborg. In the presentation, motion principle of HAL, different types of HAL, clinical applications, live demonstration, and a status of clinical studies will be explained.

    Referent: Mr Motoaki Komiya (Cyberdyne Europe GmbH, General Manager, Business Development Manager; MBA | MNA | Ergotherapeut)

    Assistive Robotische Systeme in der individuellen Hilfsmittelversorgung – was können sie tatsächlich leisten?

    Was erwarten Patienten von Robotik?
    Was ist wichtiger? Patientenautonomie oder Pflegeentlastung?
    Dieser Vortrag wird sehr praxisorientiert sein und es werden mehrere Robotiksysteme zum Ausprobieren ausgestellt.

    Referent: Frank Leder ist Geschäftsführer der TalkTools GmbH

    CyToFa ein Roboterlabor für die Krebs- und ALS Diagnostik / COVTECHBOT eine Roboterstation für Covid-19 Probennahme / RoMi ein Roboter als Pflegeassistent

    Referent: Matthias Krinke; pi4_robotics GmbH; Robotics and Vision Solutions.

    Zur besseren Organisation bitten wir um eine persönliche Anmeldung - Danke: Anmeldung zum Health-IT-Talk

    Termin: Mo, 26. Oktober 2020
    Beginn: 18:00 Uhr (ab 17:30 Uhr Networking)
    Ort: virtuelles Meeting, s. Anmeldelink oben
    Aus bekannten Gründen der Pandemieeindämmung müssen wir den HITT online abhalten. (Es wird leider keine Veranstaltung vor Ort geben.)

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Mit freundlichen Grüßen
    Der Programmrat des Health-IT Talk Berlin-Brandenburg

  • Mo
    09
    Nov
    2020
    18:00 UhrWebkonferenz

    IT-Sicherheit ist auch beim Health-IT Talk ein „Dauerbrenner“ und wird jährlich mindestens einmal von uns „bespielt“. Für diese Veranstaltung haben wir in diesem Jahr NTT gewinnen können, das Thema aus verschiedenen Perspektiven vorzustellen. So haben wir drei Referate über Physikalische IT-Sicherheit in Data Centern, Strategien der IT-Sicherheit und IT-Sicherheit im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetzes mit der Maßgabe der Ermittlung des digitalen Reifegrads.

    Freuen Sie sich auf eine spanende Veranstaltung und diskutieren Sie mit!

    Programm:

    Physikalische IT-Sicherheit (Data Center)
    „Bedeutung der Infrastrukturen für die erfolgreiche Digitalisierung im Gesundheitswesen“
    • Big Data und KI in der Medizin – neue Anforderungen an digitale Infrastrukturen
    • IT-Sicherheitsgesetz und KritisV – Kritische Infrastrukturen im Gesundheitswesen betreiben
    • Make or buy von Rechenzentren – eine strategische Entscheidung mit Vor- und Nachteilen
    • Ausblick: Perspektiven von GAIA-X im Gesundheitswesen
    Zugriffsschutz, sowie die Sicherheit und Verfügbarkeit von Daten hat oberste Priorität. Dabei nehmen die Aspekte der Skalierung, Agilität und Innovationskraft zunehmend mehr Raum ein. Wie sollte eine solche Umgebung aussehen und wie können Organisationen und Unternehmen daran partizipieren? Als neutraler Betreiber bieten wir Zugang zu einer Vielzahl an Cloud Providern, Internet Exchanges und Telekommunikationsnetzanbietern, einschließlich unseres eigenen IPv6-konformen, globalen Tier 1 IP-Netzwerks. Unsere Kunden profitieren von einer zugeschnittenen Infrastruktur und von einheitlichen Vorgehensweisen bei der Planung und dem Betrieb in all unseren hochverfügbaren, skalierbaren und kundenspezifisch konfigurierbaren Rechenzentren.
    Referent: Günter Eggers, Head of Public Sector & Healthcare, NTT Global Data Centers EMEA GmbH

    IT Security
    „Die Situation rund um COVID-19 hat dieses Jahr für viel Aufregung im Gesundheitswesen gesorgt. Dies hat gezeigt, dass bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen noch Nachholbedarf besteht. Angriffe auf Krankenhäuser wie das jüngste Beispiel an einer Uniklinik zeigt, wie anfällig Krankenhäuser im Hinblick auf die IT-Sicherheit sind.
    NTT zeigt in diesem Vortrag einen standardisierten Ansatz, um den Status Quo der IT- Sicherheit effizient zu bestimmen und daraus eine entsprechende Strategie zur Verbesserung zu entwickeln.“
    Referent: Sebastian Ganschow, GTM Manager Security Germany, NTT Germany AG & Co. KG

    INFRAM/ KHZG
    Um Mittel aus dem Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG) beantragen zu können, ist es gefordert, den Reifegrad der eigenen IT-Infrastruktur zu ermitteln. Darüber hinaus gilt es, 15% der Fördermaßnahmen in Ihre IT-Security zu investieren. Zur Auswahl steht eine Vielzahl von Reifegradmodellen doch nur eines hat einen integrierten Fokus auf die IT-Security, INFRAM von der HIMSS. Erfahren Sie Einzelheiten dieses speziell für Krankenhäuser gemachte Reifegradmodell und lassen Sie sich zeigen, wie Sie Ihren eigenen Reifegrad damit erheben.
    Referent: Herr Oliver Lange, Senior Client Manager Healthcare Germany, NTT Germany AG & Co. KG

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Termin: Mo, 9. November 2020
    Beginn: 18:00 Uhr
    Ort: Webkonferenz

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Mit freundlichen Grüßen
    Der Programmrat des Health-IT Talk Berlin-Brandenburg

  • Mo
    07
    Dez
    2020
    17:30 UhrTMF e.V. (2. OG); Charlottenstr. 42/Ecke Dorotheenstr.; 10117 Berlin-Mitte

    Referent: nzb.,

    BVMI; Charlottenstr. 42; 10117 Berlin-Mitte
    TMF e.V. in der Charlottenstr. 42; 10117 Berlin-Mitte

    Termin: Mo, 7. Dezember 2020
    Beginn: 17:30 Uhr
    Ort: TMF e.V. (2.OG)
    Charlottenstr. 42/Ecke Dorotheenstr.
    10117 Berlin-Mitte
    ÖPNV: S + U Friedrichstr.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Mit freundlichen Grüßen
    Der Programmrat des Health-IT Talk Berlin-Brandenburg