Termin Informationen:

  • Mo
    12
    Mrz
    2018

    Anforderung an die IT-Sicherheit in vernetzten IP-Infrastrukturen im Krankenhaus

    18:00 UhrGeschäftsstelle des Berufsverbands Medizinischer Informatiker e.V. (BVMI); Charlottenstr. 42/Ecke Dorotheenstr. (2. OG bei der TMF); 10117 Berlin-Mitte

    Anforderungen an die IT-Sicherheit in vernetzten IP-Infrastrukturen im Krankenhaus
    (IT, Telekommunikation, Medizintechnik und vieles mehr)

    Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über neue IT-Sicherheitslücken oder Infrastrukturbedrohungen in den Medien berichtet wird. Wen trifft es als nächstes, können wir uns überhaupt noch schützen oder ignorieren wir einfach das Risiko, um ruhig schlafen zu können?

    IP-Infrastrukturen in Krankenhäusern sind mittlerweile hochkomplexe Gebilde, die weiterhin wachsen. IP-Netze dienen schon lange nicht mehr nur allein PC-Arbeitsplätzen und Servern als Basis. Immer mehr Komponenten für medizinische Anwendungen, Analysesysteme, Sprachkommunikation, Patienten-Entertainment, Gebäudetechnik, medizintechnische Systeme und vieles mehr benötigen inzwischen eine IP-Kommunikation. Schon der störungsfreie Dauerbetrieb für die erforderlichen Anwendungen in IP-Infrastrukturen ist eine Herausforderung an sich. Hinzu kommen Bedrohungen in unterschiedlicher Gestalt, denen wir leider nicht nur an den Außengrenzen einer IP-Infrastruktur begegnen.

    Der Vortrag soll weder Angst einflößen noch schockieren, um dann mit der eierlegenden Wollmilchsau als Lösung um die Ecke zu kommen. Es wird angestrebt, Erfahrungen aus dem Infrastrukturbetrieb zu vermitteln und daran im Einzelnen aufzuzeigen, wie:
    - Sicherheitslücken identifiziert werden können
    - Lösungsansätze aussehen können und dass diese immer wieder überdacht werden müssen
    - ein Prozess der Risikobewertung nach der EN DIN 80001 etabliert werden kann
    - durch Sensibilisierung und konsequente Umsetzung von technischen und organisatorischen Maßnahmen Risiken minimiert werden können

    Wir hoffen, Ihnen mit dem Vortrag ermutigende Impulse mit auf den Weg zu geben und einen Blickwinkel auf die IP-Infrastruktur und die IT-Sicherheit zu eröffnen, der dabei hilft, Schwachstellen aufzuspüren und zu schließen.

    Referent: Dipl.-Ing. Björn Baumann, IT-Risikomanager, IT-Sicherheitsbeauftragter, mehrjährige Verantwortung für IP-Infrastruktur eines Krankenhausträgers, Produktmanagement LEWRON GmbH

    BVMI; Charlottenstr. 42; 10117 Berlin-Mitte
    Geschäftsstelle des BVMI e.V. in der Charlottenstr. 42; 10117 Berlin-Mitte

    Termin: Mo, 12. März 2018
    Beginn: 18:00 Uhr
    Ort: Geschäftsstelle des Berufsverbands Medizinischer Informatiker e.V. (BVMI)
    Charlottenstr. 42/Ecke Dorotheenstr. (2.OG bei der TMF)
    10117 Berlin-Mitte
    ÖPNV: S + U Friedrichstr.