• Mo
    11
    Jan
    2021
    18:00 UhrWebmeeting

    Bei komplexen Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems kann die Entscheidung über die beste Therapieoption sehr schwierig sein. Zur Entscheidungsfindung stehen neben einer Vielzahl anderer Untersuchungsdaten auch Bilddaten aus der Computertomographie, Magnetresonanztomographie und Echokardiographie zur Verfügung, mit denen die individuelle Anatomie und die Funktion des Herzens beurteilt werden können. Aus diesen Daten lassen sich auch digitale Modelle erstellen, an denen dann interaktiv Eingriffe wie das Setzen von Stents oder Operationen der Herzklappen simuliert werden können.

    Der Vortrag wird einen Einblick in Technologien und Möglichkeiten dieser virtuellen Eingriffe für eine patientenindividuelle Therapieplanung geben.

    Freuen Sie sich auf eine spannende Veranstaltung und diskutieren Sie mit!

    --> Zur Anmeldung <--

    Wir wünschen allen Interessierten in Sachen Krankenhausinformatik ein gesundes, erfolgreiches und spannendes 2021!

    Referentin: Frau Prof. Dr.-Ing. Anja Hennemuth | Charité – Universitätsmedizin Berlin | Bildbasierte Therapieunterstützung

  • Mo
    08
    Feb
    2021
    18:00 UhrWebmeeting

    Seit Jens Spahn ins Bundesministerium für Gesundheit eingezogen ist, hat die Digitalisierung im Gesundheitswesen rasant an Fahrt gewonnen. Aufholen und die Digitalisierungslücke in Deutschland schließen ist sein Motto. Diverse Gesetze und Gesetzesvorhaben hat das Haus auf den Weg gebracht – so z.B. das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG), das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG), das Gesetzes für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV), das Patientendaten-Schutzgesetz – PDSG und den Entwurf für das Digitale Vesorgung und Pflege Modernisierungsgesetz. Telematikinfrastruktur, Telemedizin, App auf Rezept, Videosprechsunde, eRezept, ePatientenakte, eImpfpass, BigData- und KI-Anwendungen sind die Stichworte, wenn es um die Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen geht. Die Frage, wer das alles bezahlen soll wird mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) zumindest teilweise beantwortet.

    Die wichtigsten bisherigen Ergebnisse der e-Health-Initiative sind das Nationale Telemedizinportal, ein Kriterienkatalog für Zukunftsprojekte sowie die Planungsstudie Interoperabilität, deren wesentliche Elemente Einzug in das "E-Health-Gesetz" gefunden haben. Die ePA ist gestartet, das eRezept steht vor der Tür und die gematik hat eine Neuorientierung erfahren.

    Wie die Umsetzung gedacht ist, wie die Reise weitergeht und wie bei all dem Tempo die Nutznießer der Digitalisierung – die Patienten und Bürger, die Organisationen und Einrichtungen und die zuliefernde Industrie mitgenommen werden, woher die dafür erforderlichen Fachkräfte kommen und ob es in dem Tempo weitergehen wird, wird uns Christian Klose in seinem spannenden Vortag vorstellen.

    Referent: Christian Klose, Leiter der Unterabteilung 52 des Bundesministeriums für Gesundheit

    Termin: Montag, 08. Februar 2021
    Beginn: 18:00 Uhr
    Dauer: 90 min
    Art: Webinar

    Zur besseren Organisation bitten wir um eine persönliche Anmeldung - Danke: https://www.eventbrite.de/e/health-it-talk-aus-dem-nahkastchen-des-bmg-tickets-136782210273?aff=eemailordconf&utm_campaign=order_confirm&utm_medium=email&ref=eemailordconf&utm_source=eventbrite&utm_term=viewevent an!

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, spannende Vorträge und ein erfolgreiches Netzwerken.

    Aktuelle Informationen finden Sie auch immer auf unserer Homepage www.health-it-talk.de

    Mit freundlichen Grüßen
    Der Programmrat des Health-IT-Talk Berlin-Brandenburg

  • Mo
    15
    Mrz
    2021
    18:00 UhrWebmeeting
  • Mo
    12
    Apr
    2021